News, Aktuelles

Hier finden Sie News und aktuelle Meldungen der Buchholz Stadtwerke.

Schüler werden zu Klimaschützern

In Buchholz werden jetzt 253 Schüler zu Klimaschützern. Sie nehmen von Februar bis Mai am Projekt „Buchholzer Klimaschützer 2017“ teil, das vom Klimaforum Nordheide in Zusammenarbeit mit den Buchholzer Stadtwerke durchgeführt wird, die auch die Finanzierung übernehmen.

Die 12 teilnehmenden dritten Klassen kommen aus der Waldschule, der Grundschule Steinbeck, der Mühlenschule, der Grundschule Sprötze und der Christlichen Schule Nordheide, außerdem beteiligt sich die Schule an Boerns Soll mit 4 Klassen.

Initiator Herbert Maliers vom Klimaforum Nordheide und Jan Bauer von den Stadtwerken nennen als Ziel des Projektes: „Die Schülerinnen und Schüler sollen für den Klimaschutz sensibilisiert werden. Darüber hinaus sollen sie gemeinsam Ideen für klimaschonende Verhaltensweisen entwickeln.“

Den Projektauftakt schauten sich alle Kinder gemeinsam den Dokumentarfilm „Königreich Arktis“ im Buchholzer Kino an. Darin geht es um die durch die Klimaerwärmung veränderten Lebensbedingungen von Eisbären und Walrössern in der Arktis. Anschließend ging der pensionierte Grundschullehrer Maliers  zu einer „Fachmannstunde“ in alle teilnehmenden Klassen, wie jetzt in die Steinbecker 3b. Dort vermittelte er auf kindgerechte Weise Basiswissen über den Klimawandel und erläuterte mit anschaulichen Materialien, die Zusammenhänge zwischen eigenem Verhalten und den Auswirkungen auf Umwelt und Klima.

Auf seine Frage, was wir gegen die Erderwärmung tun können, antworteten die Kinder mit tollen Vorschlägen, freute sich Maliers: „Strom sparen, zur Schule mit dem Fahrrad statt dem Auto fahren, regional einkaufen, weniger Fleisch essen, ... – alles Dinge, die auch von Fachleuten empfohlen werden und die in der Summe sogar Geld sparen können.“ Anschließend ließ er die Kinder mit Strommessgeräten die Stromverbräuche von Glühlampen, Energiesparlampen und LED’s vergleichen sowie nach heimlichen Stromfressern im Stand-By-Modus suchen.
In weiteren Unterrichtsstunden, die er für die Lehrkräfte vorbereitet hat, werden z.B. Themen wie Wasserverschwendung, richtig Heizen und Lüften, Abfallvermeidung und Abfalltrennung usw. behandelt.

Ganz wichtig ist ihm an dem Projekt, dass die Kinder ihren eigenen Klassenraum/ihre Schule unter die „Klima-Lupe“ nehmen und mit Hilfe eines Fragebogens und mit dem Strommessgerät auch zu Hause auf die Suche nach heimlichen Stromfressern gehen können.

Die teilnehmenden Lehrkräfte, wie die Lehrerin der 3b, Tanja Holzhaus, waren alle begeistert über dieses Projektangebot und freuten sich über das zur Verfügung gestellte Material. Sie hat sich vorgenommen: „Ich werde Fragebogen und Strommessgerät gleich in den eigenen vier Wänden ausprobieren.“

Als krönenden Abschluss organisieren die Stadtwerke für die teilnehmenden Klassen im Mai einen gemeinsamen Vormittag im Buchholzer Hallenbad.

Ursachen der Erderwärmung

Versuche zum Stromverbrauch

Zurück