Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für den Pächter

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und die datenschutzkonforme Verarbeitung Ihrer Daten ist für uns, die Stadtwerke Buchholz i.d.Nordheide GmbH, von höchster Priorität. Nachstehend informieren wir Sie daher über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Verpachtung einer Anlage wie z.B. Photovoltaik-Anlage, Energiespeicher oder Wallbox und Ihre diesbezüglichen Rechte.


1. Verantwortliche Stelle / Datenschutzbeauftragter

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir "Verantwortlicher" im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Sie können uns wie folgt erreichen:

Stadtwerke Buchholz i.d. Nordheide GmbH,
Maurerstraße 10, 21244 Buchholz i.d.N.

Telefon: 04181 / 208 0
Telefax: 04181 / 208 299

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter obiger Postanschrift oder per E-Mail an datenschutz@buchholz-stw.de


2. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie mit uns einen Vertrag über die zu Anfang dieser Datenschutzerklärung genannten Leistungen schließen, erheben wir folgende personenbezogenen Daten:

  • Vorname, Nachname
  • Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Gebäude, auf, in oder an dem die Anlage montiert wird bzw. ist (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Gemarkung, Flur, Flurstück)
  • Bestehen und Umfang des Eigentums und der Nutzungsberechtigung an dem vorgenannten Gebäude
  • ggf. Name und Anschrift weiterer Eigentümer und/oder Nutzungsberechtigter an dem Gebäude
  • Bankverbindung (Kontoinhaber, Kreditinstitut, BIC, IBAN)
  • weitere Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen (z.B. Geburtsdatum)

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt dabei zu folgenden Zwecken:

  • Identifizierung Ihrer Person als unseren Vertragspartner;
  • Prüfung Ihrer Bonität;
  • Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten im Zusammenhang mit der Verpachtung der Anlage;
  • Korrespondenz mit Ihnen im Zusammenhang mit den vertragsgegenständlichen Leistungen;
  • Rechnungsstellung unserer Vergütung und Einzug im Wege des Lastschriftverfahrens;
  • Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie bzw. Verteidigung gegen von Ihnen geltend gemachte Ansprüche.

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Beauftragung hin und ist für die Vertragsdurchführung, insbesondere die beidseitige Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich. Wir sind hierzu daher gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO berechtigt.

Soweit wir im Zusammenhang mit der vertragsgegenständlichen Leistung gesetzlichen Pflichten, wie z.B. Aufbewahrungspflichten, unterliegen, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Soweit Sie uns freiwillig personenbezogene Daten mitteilen, die für die Vertragsdurchführung nicht zwingend erforderlich sind, wie z.B. Ihr Geburtsdatum, so verarbeiten wir diese Daten aufgrund Ihrer entsprechenden Einwilligung gemäß Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert, bis das Vertragsverhältnis mit Ihnen endet und vollständig abgewickelt wurde, und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt haben.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland erfolgt nicht.


3. Weitergabe von Daten

Soweit wir im Rahmen der Erbringung der vertraglichen Leistungen Dienstleister einsetzen, übermitteln wir Ihre Daten an diese in dem Umfang, in dem dies für die betreffende Leistung zwingend erforderlich ist.

Zudem können wir technische Dienstleister (wie z.B. Rechenzentren) bei der Datenverarbeitung einsetzen.

Im Rahmen des Einzugs der Vergütung per Lastschrift erfolgt zudem eine Übermittlung der hierfür erforderlichen Daten an die beteiligten Kreditinstitute.


4. Ihre Rechte

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben Sie folgende Rechte:

4.1 Widerruf von erteilten Einwilligungen

Sie können jede uns erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

4.2 Auskunft

Ihnen steht ein Auskunftsrecht hinsichtlich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu. Darüber hinaus haben Sie hiernach Anspruch auf Auskunft, über die in Art. 15 DSGVO aufgezählten Informationen.

4.3 Berichtigung und Löschung

Zudem haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten nach Maßgabe von Art. 16 DSGVO sowie Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wenn die Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO gegeben sind.

4.4 Einschränkung der Verarbeitung

Unter den Voraussetzungen nach Art. 18 DSGVO können Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken.

4.5 Widerspruch

Sie haben gem. Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, soweit diese aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt. Im Falle eines solchen Widerspruchs werden wir diese Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können nachweisen, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung bestehen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

4.6 Herausgabe der Daten und Datenübertragung

Darüber hinaus haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben zudem das Recht, soweit dies technisch machbar ist, dass wir diese Daten auf Ihre Anweisung hin einem anderen Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für die personenbezogenen Daten bei denen die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht zur Datenübertragung an einen anderen Verantwortlichen ist ausgeschlossen, wenn hierdurch Rechte und Freiheiten anderer Personen (z.B. personenbezogene Daten Dritter, unsere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse oder Urheberrechte) beeinträchtigt würden.

Die Geltendmachung aller oben genannten Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos.

Bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung – exzessiven Anträgen zu den Rechten unter b. bis f. können wir jedoch nach Maßgabe von Art. 12 Abs. 5 DSGVO entweder

(i) ein angemessenes Entgelt verlangen, bei dem die Verwaltungskosten für die Unterrichtung oder die Mitteilung oder die Durchführung der beantragten Maßnahme berücksichtigt werden, oder

(ii) uns weigern, aufgrund des Antrags tätig zu werden.

Bitte wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Rechte an unseren Datenschutzbeauftragten.


5. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Eine gesetzliche oder vertragliche Pflicht, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, besteht nicht. Soweit Sie uns für die Vertragsdurchführung zwingend erforderliche Daten nicht bereitstellen, kann dies jedoch zur Folge haben, dass wir unsere Leistungen dann nicht oder nicht vollständig erbringen können.


6. Beschwerderecht

Sollten Sie der Ansicht sein, dass wir unseren datenschutzrechtlichen Pflichten nicht ordnungsgemäß nachkommen, so können Sie sich jederzeit an die Datenschutzaufsichtsbehörden wenden.



Datenschutzerklärung für den Auftraggeber

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und die datenschutzkonforme Verarbeitung Ihrer Daten ist für uns, die Stadtwerke Buchholz i.d.Nordheide GmbH, von höchster Priorität. Nachstehend informieren wir Sie daher über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Verpachtung einer Anlage wie z.B. Photovoltaik-Anlage, Energiespeicher oder Wallbox und Ihre diesbezüglichen Rechte.


1. Verantwortliche Stelle / Datenschutzbeauftragter

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir "Verantwortlicher" im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Sie können uns wie folgt erreichen:

Stadtwerke Buchholz i.d. Nordheide GmbH,
Maurerstraße 10, 21244 Buchholz i.d.N.

Telefon: 04181 / 208 0
Telefax: 04181 / 208 299

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter obiger Postanschrift oder per E-Mail an datenschutz@buchholz-stw.de


2. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie mit uns einen Vertrag über die zu Anfang dieser Datenschutzerklärung genannten Leistungen schließen, erheben wir folgende personenbezogenen Daten:

  • Vorname, Nachname
  • Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Gebäude, auf, in oder an dem die Anlage montiert wird bzw. ist (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Gemarkung, Flur, Flurstück)
  • Bestehen und Umfang des Eigentums und der Nutzungsberechtigung an dem vorgenannten Gebäude
  • ggf. Name und Anschrift weiterer Eigentümer und/oder Nutzungsberechtigter an dem Gebäude
  • Bankverbindung (Kontoinhaber, Kreditinstitut, BIC, IBAN)
  • weitere Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen (z.B. Geburtsdatum)

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt dabei zu folgenden Zwecken:

  • Identifizierung Ihrer Person als unseren Vertragspartner;
  • Prüfung Ihrer Bonität;
  • Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten im Zusammenhang mit den Betriebsführungsleistungen;
  • Korrespondenz mit Ihnen im Zusammenhang mit den vertragsgegenständlichen Leistungen;
  • Rechnungsstellung unserer Vergütung und Einzug im Wege des Lastschriftverfahrens;
  • Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie bzw. Verteidigung gegen von Ihnen geltend gemachte Ansprüche.

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Beauftragung hin und ist für die Vertragsdurchführung, insbesondere die beidseitige Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich. Wir sind hierzu daher gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO berechtigt.

Soweit wir im Zusammenhang mit der vertragsgegenständlichen Leistung gesetzlichen Pflichten, wie z.B. Aufbewahrungspflichten, unterliegen, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

Soweit Sie uns freiwillig personenbezogene Daten mitteilen, die für die Vertragsdurchführung nicht zwingend erforderlich sind, wie z.B. Ihr Geburtsdatum, so verarbeiten wir diese Daten aufgrund Ihrer entsprechenden Einwilligung gemäß Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert bis das Vertragsverhältnis mit Ihnen endet und vollständig abgewickelt wurde, und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt haben.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland erfolgt nicht.


3. Weitergabe von Daten

Soweit wir im Rahmen der Erbringung der vertraglichen Leistungen Dienstleister einsetzen, übermitteln wir Ihre Daten an diese in dem Umfang, in dem dies für die betreffende Leistung zwingend erforderlich ist.

Zudem können wir technische Dienstleister (wie z.B. Rechenzentren) bei der Datenverarbeitung einsetzen.

Im Rahmen des Einzugs der Vergütung per Lastschrift erfolgt zudem eine Übermittlung der hierfür erforderlichen Daten an die beteiligten Kreditinstitute.


4. Ihre Rechte

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben Sie folgende Rechte:

4.1 Widerruf von erteilten Einwilligungen

Sie können jede uns erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

4.2 Auskunft

Ihnen steht ein Auskunftsrecht hinsichtlich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu. Darüber hinaus haben Sie hiernach Anspruch auf Auskunft, über die in Art. 15 DSGVO aufgezählten Informationen.

4.3 Berichtigung und Löschung

Zudem haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten nach Maßgabe von Art. 16 DSGVO sowie Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wenn die Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO gegeben sind.

4.4 Einschränkung der Verarbeitung

Unter den Voraussetzungen nach Art. 18 DSGVO können Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken.

4.5 Widerspruch

Sie haben gem. Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, soweit diese aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt. Im Falle eines solchen Widerspruchs werden wir diese Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können nachweisen, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung bestehen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

4.6 Herausgabe der Daten und Datenübertragung

Darüber hinaus haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben zudem das Recht, soweit dies technisch machbar ist, dass wir diese Daten auf Ihre Anweisung hin einem anderen Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für die personenbezogenen Daten bei denen die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht zur Datenübertragung an einen anderen Verantwortlichen ist ausgeschlossen, wenn hierdurch Rechte und Freiheiten anderer Personen (z.B. personenbezogene Daten Dritter, unsere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse oder Urheberrechte) beeinträchtigt würden.

Die Geltendmachung aller oben genannten Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos.

Bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung – exzessiven Anträgen zu den Rechten unter b. bis f. können wir jedoch nach Maßgabe von Art. 12 Abs. 5 DSGVO entweder

(i) ein angemessenes Entgelt verlangen, bei dem die Verwaltungskosten für die Unterrichtung oder die Mitteilung oder die Durchführung der beantragten Maßnahme berücksichtigt werden, oder

(ii) uns weigern, aufgrund des Antrags tätig zu werden.

Bitte wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Rechte an unseren Datenschutzbeauftragten.


5. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Eine gesetzliche oder vertragliche Pflicht, uns personenbezogene Daten bereitzustellen besteht nicht. Soweit Sie uns für die Vertragsdurchführung zwingend erforderliche Daten nicht bereitstellen, kann dies jedoch zur Folge haben, dass wir unsere Leistungen dann nicht oder nicht vollständig erbringen können.


6. Beschwerderecht

Sollten Sie der Ansicht sein, dass wir unseren datenschutzrechtlichen Pflichten nicht ordnungsgemäß nachkommen, so können Sie sich jederzeit an die Datenschutzaufsichtsbehörden wenden.